Ab 100€ Warenwert - Braap Shirt gratis

Brembo

Filter schließen
  •  
 
von bis

Bremsen wie die Profis

Bereits Anfang der 60er gründeten Emilio Bombassei und Italo Breda die Officine Meccaniche von Sombreno, den Ursprung des heutigen Unternehmens Brembo.

Seit damals verfolgt Brembo zielstrebig über ein halbes Jahrhundert einen Weg, der das Unternehmen zum unbestrittenen Marktführer in der Welt der Bremsanlagen machte. 1964 fing alles mit der Produktion von Bremsscheiben für Autos an, 1972 ist das Logo auch auf Bremsscheiben für Motorräder zu sehen,

Durch die erste Ausstattung für Moto Guzzi ist das Brembo Logo ab 1972 auch auf den besten europäischen Motorrädern zu sehen. Auch bei der Produktion von Bremsanlagen für Zweiräder übernimmt Brembo schon nach kurzer Zeit eine Führungsrolle.

Im letzten Jahrzehnt blickt Brembo mit großem Interesse auch auf den indischen Markt. 2005 entsteht KBX Motorbike Products Private Ltd., mit Sitz in Pune, ein Joint Venture zwischen Brembo und der indischen Tochtergesellschaft von Bosch, Kalyani Brakes Ltd. Diese hat zum Ziel, Bremsanlagen für Motorräder zu produzieren und zu vertreiben.

Ein weiterer wichtiger Meilenstein ist das Jahr 2009, als Brembo seine erste Produktionsstätte für Bremsanlagen für Motorräder und Scooter in Indien eröffnet und die neue Marke Bybre, Akronym von „By Brembo” einführt. „By Brembo“ sind Bremsanlagen für Scooter und Motorräder kleiner bis mittlerer Hubräume (bis 250 ccm) der so genannten BRIC-Länder (Brasilien, Russland, Indien, China) und für andere Länder Südostasiens (ASEAN) bestimmt.

Wir sind am meisten von den Handbremszylindern von Brembo angetan. Wir haben sie für PS13 als auch für PS15 im Programm, beide schwarz und für 22mm Lenker geeignet.

Bereits Anfang der 60er gründeten Emilio Bombassei und Italo Breda die Officine Meccaniche von Sombreno, den Ursprung des heutigen Unternehmens Brembo. Seit damals verfolgt Brembo zielstrebig... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bremsen wie die Profis

Bereits Anfang der 60er gründeten Emilio Bombassei und Italo Breda die Officine Meccaniche von Sombreno, den Ursprung des heutigen Unternehmens Brembo.

Seit damals verfolgt Brembo zielstrebig über ein halbes Jahrhundert einen Weg, der das Unternehmen zum unbestrittenen Marktführer in der Welt der Bremsanlagen machte. 1964 fing alles mit der Produktion von Bremsscheiben für Autos an, 1972 ist das Logo auch auf Bremsscheiben für Motorräder zu sehen,

Durch die erste Ausstattung für Moto Guzzi ist das Brembo Logo ab 1972 auch auf den besten europäischen Motorrädern zu sehen. Auch bei der Produktion von Bremsanlagen für Zweiräder übernimmt Brembo schon nach kurzer Zeit eine Führungsrolle.

Im letzten Jahrzehnt blickt Brembo mit großem Interesse auch auf den indischen Markt. 2005 entsteht KBX Motorbike Products Private Ltd., mit Sitz in Pune, ein Joint Venture zwischen Brembo und der indischen Tochtergesellschaft von Bosch, Kalyani Brakes Ltd. Diese hat zum Ziel, Bremsanlagen für Motorräder zu produzieren und zu vertreiben.

Ein weiterer wichtiger Meilenstein ist das Jahr 2009, als Brembo seine erste Produktionsstätte für Bremsanlagen für Motorräder und Scooter in Indien eröffnet und die neue Marke Bybre, Akronym von „By Brembo” einführt. „By Brembo“ sind Bremsanlagen für Scooter und Motorräder kleiner bis mittlerer Hubräume (bis 250 ccm) der so genannten BRIC-Länder (Brasilien, Russland, Indien, China) und für andere Länder Südostasiens (ASEAN) bestimmt.

Wir sind am meisten von den Handbremszylindern von Brembo angetan. Wir haben sie für PS13 als auch für PS15 im Programm, beide schwarz und für 22mm Lenker geeignet.

Zuletzt angesehen